Versuche zum Stufeneffekt beim Geschwindigkeitsüberwachungsgerät Leivtec XV3

Aus Colliseum
Version vom 4. März 2021, 12:55 Uhr von Rudolf Kleinert (Diskussion | Beiträge) (falsch übernommene Daten gelöscht, gehörten zum vorher eingepflegten VKU-Artikel)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

2021, p. 88 (#03)


Beim Geschwindigkeitsüberwachungsgerät Leivtec XV3 wird in Sachverständigenkreisen regelmäßig das Thema „Stufeneffekt“ diskutiert. In mehreren Messreihen von DEKRA und unterschiedlichsten Konstellationen haben die Autoren dieses Beitrags den Stufeneffekt bei Leivtec XV3 nachgewiesen. Dieser kann sowohl bei Reflektoren innerhalb als auch außerhalb des Fahrzeugs auftreten. Je nach Stufenlänge können erhebliche, weit über der Verkehrsfehlergrenze hinausgehende Messfehler auftreten. In den Versuchen im Geschwindigkeitsbereich bis 100 km/h wurde durch das Leivtec XV3 bis zu 11 km/h zu viel angezeigt.


Experiments on the step effect with the speed monitoring device Leivtec XV3
The topic of the ’step effect’ of the Leivtec XV3 speed monitoring device is regularly discussed in expert circles. In several series of measurements by DEKRA and in a wide variety of constellations, the authors of this article have demonstrated the step effect with Leivtec XV3. This can occur both with reflectors inside and outside the vehicle. Depending on the step length, considerable measurement errors can occur that far exceed the traffic error limit. In the tests at speeds up to 100 km/h, the Leivtec XV 3 displayed up to 11 km/h too much.


Zitat

Kugele, M.; Gut, T.; Hähnle, L.: Versuche zum Stufeneffekt beim Geschwindigkeitsüberwachungsgerät Leivtec XV3. Verkehrsunfall und Fahrzeugtechnik 59 (2021), pp. 88 – 98 (#03)

Inhaltsangabe

Anmerkungen

Beiträge zum Thema im VuF

Siehe auch