RTA: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Colliseum
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Die Seite wurde neu angelegt: „'''R'''eifen'''t'''oleranz'''a'''bgleich (RTA)<br /> ==Erläuterung== Oft auch als Reifentoleranzausgleich bezeichnet. Für Fahrdynamikregelsysteme (ESC)…“)
 
 
Zeile 10: Zeile 10:
 
* http://aa.bosch.de/aa/de/Berufsschulinfo/media/2002_2.pdf
 
* http://aa.bosch.de/aa/de/Berufsschulinfo/media/2002_2.pdf
 
* Patentschrift DE 10 2012 208 298 A1 (Verfahren und Vorrichtung zum Ermitteln des Umfangs eines an einem Fahrzeug verbauten Reifens, 2012)
 
* Patentschrift DE 10 2012 208 298 A1 (Verfahren und Vorrichtung zum Ermitteln des Umfangs eines an einem Fahrzeug verbauten Reifens, 2012)
 +
* [[Reifendruckkontrollsystem]]
  
 
[[Kategorie:Fahrdynamikregelung]]
 
[[Kategorie:Fahrdynamikregelung]]
 
[[Kategorie:Reifen]]
 
[[Kategorie:Reifen]]

Aktuelle Version vom 5. Januar 2016, 17:45 Uhr

Reifentoleranzabgleich (RTA)

Erläuterung

Oft auch als Reifentoleranzausgleich bezeichnet. Für Fahrdynamikregelsysteme (ESC) oder ABS-Systeme ist eine Korrektur der 4 Raddrehzahlen erforderlich, bevor diese Sensormesswerte für eine Regelung verwendet werden können. Grund für die Korrektur sind meist (geringfügig) verschiedene Reifendurchmesser, aber auch die Not- oder Ersatzraderkennung wird unter die RTA-Funktion subsummiert. Eine Möglichkeit zur Korrektur stellt die Tiefpaßfilterung dar.

Siehe auch