Anfahr- und Anhaltevorgänge von Linien-Omnibussen

Aus Colliseum
Version vom 11. Dezember 2017, 14:39 Uhr von Vdengineering (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

1978, p. 51 (#3)

Zitat

Braun, H.: Anfahr- und Anhaltevorgänge von Linien-Omnibussen. Der Verkehrsunfall 16 (1978), pp. 51 – 53 (# 3)

Inhaltsangabe

Der Aufsatz besteht aus einer Seite Text und zwei Seiten Diagrammen, deren wichtigstes Abbremsung und Beschleunigung über der Zeit nach bzw. bis Stillstand zeigen. Dabei sind die Verläufe für das 10%-, 50% und 90%-Perzentil angegeben.

Die Messungen beruhen auf der Aufzeichnung von etwa 100 solcher Anfahr- und Anhaltevorgänge mit einem schreibenden Bremsverzögerungsmessgerät. Die Messungen wurde in Sekundenabstand ausgewertet und dann klassiert.

Als Maximalwerte der Beschleunigung ergeben sich:

  • 90%: 1,4 m/s²
  • 50%: 1,0 m/s²
  • 10%: 0,7 m/s²

Als Bremsverzögerung ergeben sich, über die letzten Sekunden meist gleichmäßig:

  • 90%: 1,8 m/s²
  • 50%: 1,2 m/s²
  • 10%: 0,5 m/s²

Welcher Auftrag der Untersuchung zugrunde lag, ergibt sich aus dem Text nicht. Meines Wissens gab es damals eine Untersuchung für das Bundesverkehrsministerium.

Weitere Beiträge zum Thema im VuF

Weitere Infos zum Thema

  • 1979 Braun, H.; Dreyer, W.: Ein Standard-Fahrzyklus für Stadtlinienomnibusse: Stadtbuszyklus. ATZ 81 (1979), pp. 29 - 32
  • 2001 Nickel, M.: Geschwindigkeitsabhängige Summenhäufigkeiten von Längs- und Querbeschleunigungen für ein Fahrerkollektiv. Diplomarbeit an der FH Köln, 2001; Downloadlink
  • 2003 Nickel, M.; Hugemann, W.: Längs- und Querbeschleunigungen im Alltagsverkehr. EVU-Jahrestagung 2003, Zürich
  • 2006 Möglichkeiten und Grenzen der Anfahrbeschleunigung von Pkw. EVU-Jahrestagung 2006, Dresden
  • 2006 Lange, F.: Anfahrbeschleunigungen. VRR 10/2006 pp. 377 – 382
  • 2007 Hugemann: Unfallrekonstruktion Kapitel 2.5 Fahrvorgänge, S. 347 – 368
  • 2007 Hugemann: Unfallrekonstruktion Kapitel 2.6 Anhaltswerte für Beschleunigungen, S. 369 – 402
  • 2008 GWZ-Tabelle