Trägheitsmomente von Personenkraftwagen

Aus Colliseum
Zur Navigation springen Zur Suche springen

1977, p. 191 (#10)

Zitat

Löhle, U.: Trägheitsmomente von Personenkraftwagen. Der Verkehrsunfall 15 (1977), pp. 191 – 192 (#10)

Inhaltsangabe

In Tabellenform werden berechnete Trägheitsmomente (Θ oder auch J) von Pkws der 1960er und 1970er Jahre um die Hochachse angegeben. Mit der bekannten Formel mittels des Trägheitsradus i und der Fahrzeugmasse m

\( \Theta = m \cdot i^2 \)

wird der Trägheitsradius für Limousinen

\( i = 0,47 \cdot R \)

und für Kombis

\( i = 0,49 \cdot R \)

(R = Achsabstand bzw. Radstand) vorgestellt. Die Genauigkeit der Näherung sei für die Rekonstruktion ausreichend. Weiter wurde auch mit der folgenden (fast identische) Näherungsgleichung abgeschätzt (Abweichung zu oben ca. 4 ... 12%)\[ \Theta = m \cdot \left(\frac {R}{2} \right)^2 \]

Burg veröffentlichte ca. 5 Jahre später im Artikel Approximation von Trägheitsmomenten bei Personenkraftwagen eine weitere Verfeinerung der Bestimmung des Trägheitsmoments von Pkws.

Weitere Beiträge zum Thema im VuF

Weitere Infos zum Thema